klassik symphonik

Luzerner Sinfonieorchester

22 Aug 2024 um 19:30
KKL Luzern
Luzerner Sinfonieorchester
Luzerner Sinfonieorchester | Michael Sanderling | Francesco Piemontesi | Beethoven | Schubert

«Dieses Orchester will weiterkommen und wachsen», weiss Michael Sanderling, der seit 2021 als Chefdirigent an der Spitze des Luzerner Sinfonieorchesters steht – und selbst das Seine dazu beitrĂ€gt, damit der Wunsch Wirklichkeit wird. FĂŒr Â«ĂŒberaus geglĂŒckt» hĂ€lt etwa die Frankfurter Allgemeine die Gesamtaufnahme der vier Brahms-Sinfonien, die 2023 als erstes gemeinsames CD-Projekt erschien: «Selten, dass eine Einspielung GefĂŒhlswĂ€rme und Anteilnahme ebenso zeigt wie Wachheit gegenĂŒber dem kompositorischen Wie und Warum.» Dieses Erfolgsrezept setzen Sanderling und seine MusikerInnen nun mit Schuberts Achter Sinfonie fort, der Grossen in C-Dur, deren «himmlische LĂ€ngen» schon Robert Schumann zum SchwĂ€rmen brachten. Eröffnet wird der Abend von einem Weltstar aus der Schweiz: Der 1983 in Locarno geborene Pianist Francesco Piemontesi, der schon mit den Philharmonikern aus Berlin und Los Angeles, dem Gewandhausorchester Leipzig oder dem Cleveland Orchestra konzertierte, spielt Beethovens heroisches Es-Dur-Konzert. Und auch er hat sich viel vorgenommen: «Ich möchte das Publikum an der Tiefe der Musik teilhaben lassen», erklĂ€rt Piemontesi.

Luzerner Sinfonieorchester

22 Aug 2024 um 19:30
KKL Luzern