klassik symphonik

Tonhalle-Orchester Z├╝rich

11 Sep 2024 um 19:30
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Tonhalle-Orchester Z├╝rich
Tonhalle-Orchester Z├╝rich | Paavo J├Ąrvi | Sheku Kanneh-Mason | Schostakowitsch | Mahler

Zum Abschluss seiner Residenz als ┬źartiste ├ętoile┬╗ hat sich Sheku Kanneh-Mason einen echten Brocken vorgenommen: das Erste Cellokonzert von Dmitri Schostakowitsch, das ihm alle Finessen der Spieltechnik abverlangt und dabei kaum einen Takt Pause g├Ânnt. Den dritten Satz muss er sogar ganz allein spielen, ohne Unterst├╝tzung des Orchesters. Auch interpretatorisch stellt das doppelb├Âdige Werk einige Herausforderungen: Motorische Besessenheit und lamentoartige Kantilenen lassen vermuten, dass Schostakowitsch hier an sein eigenes Schicksal in der Sowjetunion gedacht hat, die ihn jahrzehntelang g├Ąngelte und mit Verhaftung oder Schlimmerem bedrohte. Schostakowitschs grossem Idol Gustav Mahler geh├Ârt die zweite H├Ąlfte des Abends. Dirigent Paavo J├Ąrvi sorgte im letzten Sommer mit seiner Interpretation der Dritten Sinfonie am Pult des Lucerne Festival Orchestra f├╝r einen der H├Âhepunkte – er habe ┬źv├Âllig neue Massst├Ąbe┬╗ gesetzt, schw├Ąrmte die Frankfurter Allgemeine. Diesmal pr├Ąsentiert der estnische Maestro Mahlers Erste mit ihren Naturlauten, L├Ąndler- und Klezmer-Ankl├Ąngen und nat├╝rlich dem verfremdeten Bruder-Jakob-Kanon. Fast ein Heimspiel f├╝r das Tonhalle-Orchester!

Tonhalle-Orchester Z├╝rich

11 Sep 2024 um 19:30
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern