klassik symphonik

The Cleveland Orchestra

01 Sep 2024 um 18:30
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
The Cleveland Orchestra
The Cleveland Orchestra | Franz Welser-M├Âst | V├şkingur ├ôlafsson | Schumann | Tschaikowsky

Dieser Pianist ist einfach anders. V├şkingur ├ôlafsson gesteht freim├╝tig ein, dass er mit dem Begriff ┬źKlassik┬╗ wenig anfangen kann: ┬źMan denkt schnell an das alte Rom oder die griechische Antike, an eine ferne Vergangenheit. Aber ich bin doch nicht von gestern.┬╗ Lieber will er jedes St├╝ck wie eine Urauff├╝hrung angehen. Wie das funktioniert, hat er im vergangenen Sommer in Luzern bewiesen, als er Bachs Goldberg-Variationen wie ein Theatrum mundi gestaltete, mit sprechenden Charakteren. Oder als ┬źOde an das Leben┬╗, wie er es selbst nennt: Es war einer der H├Âhepunkte des letzten Festivals. Nun kehrt der 40-j├Ąhrige Isl├Ąnder mit einer Ikone der Romantik zur├╝ck, mit Robert Schumanns Klavierkonzert, das ihm neben Virtuosit├Ąt auch Poesie und eine gute Portion Humor abfordert. An seiner Seite spielt das Cleveland Orchestra mit seinem Chef Franz Welser-M├Âst, das vielleicht ┬źeurop├Ąischste┬╗ der amerikanischen Toporchester. Sie interpretieren im zweiten Teil Tschaikowskys F├╝nfte Sinfonie, eine bewegende Seelenbeichte, die mit ihren sehnsuchtsvollen Melodien, einem entz├╝ckenden Walzer und einem Triumphmarsch direkt ins Zauberreich der Musik f├╝hrt.

The Cleveland Orchestra

01 Sep 2024 um 18:30
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern