symphonik

Lucerne Festival Orchestra 5

19 Aug 2023 um 18:30
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Lucerne Festival Orchestra 5
Lucerne Festival Orchestra | Yannick NĂ©zet-SĂ©guin | Boulanger | Bruckner

Der Kanadier Yannick NĂ©zet-SĂ©guin ist der grosse Feminist unter den Pultstars. Beim letzten Luzerner Sommer-Festival stellte er die afroamerikanische Komponistin Florence Price mit ihrer mitreissenden Ersten Sinfonie vor, diesmal hat er ein Werk der 1918 mit nur 24 Jahren verstorbenen Französin Lili Boulanger aufs Programm gesetzt. Es markiert ihren Abschied von der Welt: ein zartes TongemĂ€lde, das bei aller Schönheit doch eine tiefe Traurigkeit birgt. Auf das Jenseits, auf die Vereinigung mit Gott zielen auch Anton Bruckners Werke, die freilich ganz andere Dimensionen und Klangwelten durchmessen als Boulangers Miniaturen. Seine Achte hat Bruckner selbst als «Mysterium » bezeichnet, ohne allerdings ihr Geheimnis zu verraten. «In allen Bruckner-Sinfonien gibt es einen religiösen Aspekt – ein mystisches, spirituelles Moment», weiss NĂ©zet-SĂ©guin. Und bezeichnet die Natur als zweite Inspirationsquelle fĂŒr den oberösterreichischen Komponisten: «Die BĂ€ume, die BĂ€che, die Blumen, die Vögel, der Himmel, die Unwetter – all das vermischt sich auf sehr romantische Art mit den menschlichen Zweifeln Bruckners und seinen Leidenschaften.»

Lucerne Festival Orchestra 5

19 Aug 2023 um 18:30
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern