kammermusik klassik klavier-orgelmusik

Kammermusik Luzern: Veronika Eberle im Duo

13 Okt 2024 um 17:00
Marianischer Saal
Kammermusik Luzern: Veronika Eberle im Duo
Schwebezustand: Werke von Brahms, Debussy und Schumann.

Das Rezital als Duo ist die kleinstm√∂gliche Form der Kammermusik – und gleichzeitig wohl eine der intimsten. Und obwohl die Geigerin Veronika Eberle schon im Alter von 16 Jahren als Solistin mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle deb√ľtierte, ist und bleibt sie der Kammermusik treu. Gemeinsam mit dem Pianisten D√©nes V√°rjon begibt sie sich in Luzern in einen Schwebezustand: dem musikalischen Reich von Leichtigkeit und Vieldeutigkeit. Herzst√ľck ihres Programms bildet Claude Debussys einzige Violinsonate, die gleichzeitig sein letztes vollendetes Werk ist. Flankiert wird das St√ľck von zwei gewichtigen Romantikern: von Johannes Brahms‚Äô elegischer erster und Robert Schumanns zweiter Violinsonate, welche durch ihre konzertante Anlage, grossartige Melodik und wundersch√∂nen Einf√§lle besticht.

¬ęPrickelnd und berauschend.¬Ľ Seen and Heard International √ľber das Duo, Wigmore Hall London.

Schwebezustand:
Johannes Brahms
Sonate Nr. 1 op. 78 G-Dur

Claude Debussy
Sonate g-moll

Robert Schumann
Sonate Nr. 2 op. 121 d-moll

Mitwirkende:
Veronika Eberle, Violine
Dénes Várjon, Klavier

Kammermusik Luzern: Veronika Eberle im Duo

13 Okt 2024 um 17:00
Marianischer Saal