kammermusik klavier-orgelmusik

Kammermusik Luzern: Luzerner Kammermusiker

07 Jan 2024 um 17:00
Marianischer Saal
Kammermusik Luzern: Luzerner Kammermusiker
Das Dreikönigskonzert: Werke fĂŒr Klavier zu 4 HĂ€nden von Brahms und Grieg, Sibelius Romanze und Schubert «Forellenquintett».

Wiener Walzer ist nicht gleich Wiener Walzer! WĂ€hrend mit Strauss alle Jahre wieder das neue Jahr eröffnet wird, sind die Walzer von Brahms etwas weniger glitzernd aber mindestens so schön. Sie verdanken ihre Entstehung dem Wiener Milieu des geselligen Musizierens – nicht umsonst gilt Wien als europĂ€ische Hauptstadt des vierhĂ€ndigen Klavierspiels.

Sibelius‘ Romanze ist möglicherweise das zauberhafteste Werk fĂŒr ein einzelnes Instrument des Komponisten: singend, melancholisch und gleichzeitig optimistisch und zuversichtlich. Schuberts Forellenquintett schliesslich dĂŒrfte kaum jemandem nicht bekannt sein. Mit den konzerthaft rauschenden Passagen und den innigen Themen ist das Quintett Kammermusik vom Allerfeinsten.

«Walzer, Romanze und Forelle»
Johannes Brahms
Walzer op. 39 fĂŒr Klavier zu 4 HĂ€nden

Edvard Grieg
2 Sinfonische StĂŒcke op. 14 fĂŒr Klavier zu 4 HĂ€nden

Jean Sibelius
Romanze fĂŒr Cello und Klavier op. 78/2

Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D 667 «Forellenquintett»

Yvonne Lang – Klavier
Marc Hunziker – Klavier
Ulrich Poschner – Violine
Markus Wieser – Viola
Gerhard Pawlica – Cello
David Desimpelaere – Kontrabass

Kammermusik Luzern: Luzerner Kammermusiker

07 Jan 2024 um 17:00
Marianischer Saal