Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

2. Konzert der Konzert Reihe Luzern mit Bomsori

29. Januar um 18:30

Bomsori, Violine
Daniel Dodds, Violine & Leitung
Festival Strings Lucerne

Werke von Mozart, Mendelssohn und Beethoven.

Programm:
Wolfgang Amadé Mozart
· Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183/173dB

Felix Mendelssohn Bartholdy
· Violinkonzert e-Moll op. 64

Ludwig van Beethoven
· Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 «Eroica»

Bomsori, neuer Weltstar der Violine, wird am 29. Januar 2023 zum ersten Mal im KKL Luzern auftreten.

Nach einer Rekordzahl von Preisen bei den renommiertesten Wettbewerben weltweit wie dem ARD-Musikwettbewerb in München, dem Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb, dem Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel und dem Sibelius-Wettbewerb in Helsinki, um nur einige der langen Liste zu nennen, ist die junge südkoreanische Geigerin dabei, die Welt zu erobern.

2019 debütierte sie beim New York Philharmonic Orchestra. Bei der Wiedereinladung in diesem Jahr, nach der Pandemie, waren es bereits 6 Konzerte, die sie mit dem amerikanischen Spitzenorchester spielen dürfte! Eine immense Auszeichnung wie auch der Exklusivvertrag mit der Deutschen Grammophon, den sie 2021 abschliessen konnte. Seitdem erhält sie Einladungen aus der ganzen Welt. Nachdem sie bereits in der New Yorker Carnegie Hall, der Berliner Philharmonie, dem Wiener Musikverein und der Suntory Hall in Tokio aufgetreten ist, war es überfällig, sie auch ins KKL Luzern einzuladen. Willkommen Bomsori!

Bei ihrem Premierenauftritt wird sie erstmals in der Schweiz das berühmte e-Moll-Konzert von Felix Mendelssohn Bartholdy spielen. Ihre Partner sind Daniel Dodds und die Festival Strings Lucerne. Wie inzwischen gewohnt, entsteht in den Konzerten der Festival Strings eine besondere Spannung durch den Verzicht auf einen Dirigenten und die Leitung vom Konzertmeisterpult aus. Geradezu magisch ist das Zusammenspiel der auch weiter entfernt sitzenden Orchestergruppen in sinfonischen Werken wie Mendelssohns Violinkonzert, die so einen ganz neuen Drive erhalten und zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Die für ihre Agilität und atemberaubende Energie zuletzt von der Luzerner Zeitung wie auch im Ausland von internationalen Medien gefeierten Musiker beginnen das Konzert mit Mozarts sogenannter «kleinen g-Moll-Sinfonie» KV 183, die dank des Kultfilms «Amadeus» jeder im Ohr hat. Der zweite Teil des Konzerts ist der Lieblingssinfonie des Wahlwieners Ludwig van Beethoven gewidmet, seiner «Eroica».

→ Zur Veranstaltung

Datum:
29. Januar
Zeit:
18:30
Ticket kaufen